Whatsapp als Kommunikationschance

Telefonieren, Chatten, Videos teilen - WhatsApp ist der am schnellsten wachsende Internetdienst aller Zeiten. Weltweit nutzen 1,5 Milliarden Menschen den Dienst ProTag werden 55 Milliarden Nachrichten per WhatsApp versendet – in Zukunft düfrten es noch weitaus mehr sein. Denn seit kurzem bietet WhatsApp auch eine Business Version an.

Telefonieren, Chatten, Videos teilen - WhatsApp ist der am schnellsten wachsende Internetdienst aller Zeiten. Weltweit nutzen 1,5 Milliarden Menschen den Dienst ProTag werden 55 Milliarden Nachrichten per WhatsApp versendet – in Zukunft düfrten es noch weitaus mehr sein. Denn seit kurzem bietet WhatsApp auch eine Business Version an.  

Wie lässt sich WhatsApp im Unternehmen nutzen?

Die App eignet sich vor allem für Dienstleister, die schnell und individuell auf Wünsche und Anfragen ihrer Kunden reagieren wollen. Somit wird WhatsApp –ergänzend zu Telefon und E-Mail – zum zusätzlichen Service-Kanal. Neben Unternehmensprofil mit Anschrift, E-Mail-Adresse und Website bietet WhatsApp Business-Usern die Möglichkeit, typische Kundenanfragen schnell und standardisiert zu beantworten. Wie bei E-Mail-Programmen können automatische Abwesenheitsnotizen und Begrüßungsnachrichten an Kunden versendet werden.  

Welche Risiken bestehen?

Wer WhatsApp nutzt, erlaubt dem Messenger-Dienst, auf alle imTelefon gespeicherten Kontakte zuzugreifen – auch auf jene, die gar kein WhatsApp nutzen. Das ist nicht nur ein Sicherheitsrisiko, sondern  auch aus datenschutzrechtlichen Gründen nicht erlaubt. Wer WhatsApp Business nutzt, muss sicherstellen, dass nicht automatisch alle Kundenkontakte weitergeben werden. Um dies Problem zu lösen, empfehlen Datenschützer die Einrichtung eines sogenannten Exchange-Containers, der den Abgleich mit den Kontaktdaten verhindert. Für iPhone User gibt es eine einfachere Lösung: Sie können die Synchronisation der Kontaktdaten für ausgewählte Apps manuell deaktivieren. 

WhatsApp Business in der Praxis

Die Business-Variante des Messenger-Dienstes kommt bei Unternehmen wie Kunden gleichermaßen gut an. Statt stundenlang in der Telefon-Hotline zu hängen, wird jetzt schnell eine WhatsApp-Nachricht an das Unternehmen geschrieben. Verbesserungswüsche gibt es seitens der Unternehmen: Da WhatsApp Business an eine einzige Telefonnummer geknüpft ist, kann nicht von mehreren Handys aus auf den Unternehmens-Account zugegriffen werden.