Vier Tipps für die Weltmeisterschaft auf Twitter

„Twitter hat zur WM Hochkonjunktur. Die Erfolgsgeschichte von Twitter geht weiter. Allein die Twitter-Aktie feiert seit Jahresbeginn einen Höhenflug. Ihr Wert hat sich seit Jahresbeginn fast verdoppelt.

Nutzen auch Sie im Social Web die Chancen der WM. Wichtig sind hier 4 Punkte: Hashtag, Bilder, Innovation und Bezug zum Unternehmen.

 

Die Fußballweltmeisterschaft ist nicht nur für Adidas und Co. das Großereignis, von dem ein großer Teil des Jahresabschlusses abhängt.

Auch der 280-Zeichen-Dienst hat zur WM Hochkonjunktur. Nach einigen schwachen Jahren geht die Erfolgsgeschichte von Twitter weiter. Die Twitter-Aktie feiert seit Jahresbeginn einen Höhenflug. Ihr Wert hat sich seit Jahresbeginn fast verdoppelt. 

Das deutschsprachige Twitter bewegt sich zwar nur langsam aus den Bereichen Medien, Politik und Netzwelt heraus, international sieht die Zielgruppenwirkung jedoch anders aus.

Die FIFA setzt zum Beispiel in jedes Spiel einen „Reporter“, der nur für Twitter da ist und über das Spiel berichtet.

Wie Sie zur WM richtig twittern

Nutzen auch Sie im Social Web diese Chancen der WM. Wichtig sind hier 4 Punkte: Hashtag, Bilder, Innovation und Bezug zum Unternehmen.

  1. Hashtag: Der Tipp klingt banal, aber achten Sie auf den richtigen Hashtag und das richtige @. Nichts ist ärgerlicher, als einen gut vorbereiteten Post verpuffen zu lassen. Im vergangenen Jahr wurde zum Beispiel eine sechsstellige Kampagne von Nike, dem BVB und Usain Bolt berühmt, bei der nicht der Verein BVB verlinkt wurde, sondern ein kleiner Fan-Account.  
  2. Bilder: Bilder schaffen Aufmerksamkeit: Sie schaffen mehr Raum in dem Feed, lenken den Blick auf Ihren Post und übertragen Emotionen. Wichtig für Twitter, die Bilder sollten einen gewissen Amateurcharme beibehalten. Das professionelle PR-Foto ist i. d. R. nicht das passende. Lieber ein gutes Handyfoto einer Veranstaltung oder Aktion.
  3. Innovation: Viele twittern zur WM, die Hashtag-Feeds sind überlaufen. Wer wirklich auffallen will, muss innovativ sein. Besonders gut geeignet ist hier immer Humor, wie etwa die Berliner BVG-Kampagne „Weil wir dich lieben“ (@BVG_Kampagne).
  4. Bezug: Stellen Sie einen Bezug zu Ihrem Unternehmen her. Sind Sie z. B. besonders gut im Datenauswerten, dann tweeten Sie ein paar besondere Daten. Haben Sie spezielles Wissen zu einem Bereich des Spiels oder kommt ein Spieler aus Ihrer Region, so verknüpfen Sie die WM ganz direkt mit Ihrem Unternehmen.

Chancen entdecken und ausprobieren

Die Weltmeisterschaft bietet besondere Chancen für die Unternehmenskommunikation. Neben der Möglichkeit mit einem guten Tweet eine enorme Reichweite zu erreichen, können Sie Ihr Unternehmen auch in einem anderen Licht darstellen. Gucken Mitarbeiter Ihres Unternehmens zum Beispiel gemeinsam in der Firma ein Spiel? Ein Foto davon plus ein Tweet schafft direkt eine persönliche Bindung zum Unternehmen. Oder haben Sie ganz besondere Fans, dann porträtieren Sie das doch mit einem Tweet oder erwähnen Sie den Sieger der Tipprunde.

Egal was Sie machen, eine professionelle Social-Media-Kommunikation ist nicht mal eben schnell von einem Mitarbeiter nebenbei auf dem Handy gemacht. Setzen Sie ein kleines Team zusammen, dass das Thema mag und innovativ ist. Ihre Follower und zukünftigen Follower werden Humor, Innovation und Authentizität zu schätzen wissen.